Siemens Mobility

Siemens Mobility ist ein eigenständig geführtes Unternehmen der Siemens AG.

Abnahme ELISA 61.jpg

Team Siemens und Hessen Mobil bei der Abnahmefahrt im Dezember 2018
Team Siemens und Hessen Mobil bei der Abnahmefahrt im Dezember 2018

Mehr Güter auf die Schiene zu verlagern, ist nicht immer möglich. Dann muss ein zuverlässiger und möglichst umweltschonender Lkw-Transport diese Aufgaben übernehmen. Der eHighway ist im Vergleich zu Verbrennungsmotoren doppelt so effizient. Die Siemens Mobility-Innovation versorgt Lkw über eine Oberleitung mit Strom. Das bedeutet nicht nur eine Halbierung des Energieverbrauchs, sondern auch eine Verringerung der lokalen Luftverschmutzung. Das macht den eHighway zu einer energieeffizienten und emissionsarmen Lösung für stark frequentierte Lkw-Pendelstrecken.

Entwicklung des eHighway ab 2010

Siemens arbeitet seit 2010 an der Technologie. Im Rahmen der Forschungsprojekte ENUBA 1 und 2 (Elektromobilität bei schweren Nutzfahrzeugen zur Umweltentlastung von Ballungsräumen) entwickelte Siemens in Zusammenarbeit mit der Firma Scania ein Konzept für den elektrischen, fahrdrahtgebundenen Betrieb schwerer Nutzfahrzeuge und erprobte die technische Realisierbarkeit. Dafür nahm das Team in Groß Dölln - nördlich von Berlin - eine erweiterte Teststrecke in Betrieb, die den Bedingungen eines realen Ablaufs angepasst ist. Beide Projekte zeigten die grundsätzliche technische Machbarkeit, weitere Fragen zu Straßenplanung und Betrieb konnten allerdings noch nicht geprüft werden. In Pilotprojekten in Kalifornien und Schweden demonstrierte Siemens bereits das eHighway-System im öffentlichen Raum.

Erste öffentliche eHighway-Strecke in Deutschland

ELISA ist der erste eHighway auf einer öffentlichen Straße in Deutschland. Für ELISA I beauftragte das Land Hessen Siemens Mobility mit dem Bau einer Oberleitungsanlage für elektrifizierten Straßengüterverkehr auf der zehn Kilometer langen Strecke. Das Unternehmen übernahm die Planung und den Bau der elektrischen Infrastruktur auf dem Autobahnabschnitt der A5.. Des Weiteren umfasste die Projektabwicklung auch die Lieferung der Gleichrichterunterwerke und deren Anschluss an das örtliche Stromnetz.
Durchführung und Evaluation des Probebetriebs

Die Siemens Mobility GmbH beteiligt sich als Projektpartner an ELISA II. Bei dem Forschungs- und Evaluationsprogramm bewertet und dokumentiert das Unternehmen die gewonnenen Erkenntnisse aus der Sicht des Errichters der Oberleitungsinfrastruktur. Im realitätsnahen Probebetrieb prüft das Team die Robustheit des Pantographen-Systems und leitet daraus mögliche Verbesserungen ab. Als Erfinder des eHighway-Systems unterstützt die Siemens Mobility GmbH generell bei Fragestellungen rund um Energieversorgung, Fahrzeugtechnik und Systemintegration.

Über Siemens Mobility

Siemens Mobility ist ein eigenständig geführtes Unternehmen der Siemens AG. Siemens Mobility ist seit über 160 Jahren ein führender Anbieter im Bereich Transportlösungen und entwickelt sein Portfolio durch Innovationen ständig weiter. Zum Kerngeschäft gehören Schienenfahrzeuge, Bahnautomatisierungs- und Elektrifizierungslösungen, schlüsselfertige Systeme, intelligente Straßenverkehrstechnik sowie die dazugehörigen Serviceleistungen. Mit der Digitalisierung ermöglicht Siemens Mobility Mobilitätsbetreibern auf der ganzen Welt, ihre Infrastruktur intelligent zu machen, eine nachhaltige Wertsteigerung über den gesamten Lebenszyklus sicherzustellen, den Fahrgastkomfort zu verbessern sowie Verfügbarkeit zu garantieren.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.siemens.de/ehighway